Symptome

Symptome von Scheuermann

In der Regel zeigt sich die Scheuermann Krankheit optisch durch eine andere Rückenform. Meistens handelt es sich um einen Rundrücken, weil die Brustwirbelsäule viel stärker gekrümmt ist als im Normalfall. Gründe für diese Symptome Scheuermann sind die keilförmig verformten Wirbel im Brustwirbelbereich. Dennoch kann sich Morbus Scheuermann auch in Form von einem Flachrücken im Bereich der Lendenwirbelsäule äußern. In den meisten Fällen hat der Patient im Anfangsstadium von Morbus Scheuermann noch keine Schmerzen.

Welche Symptome von Scheuermann sind bei einem Rundrücken üblich?

Ein typisches Symptom von Morbus Scheuermann ist der Rundrücken. Ferner kann sich bei der Scheuermann Erkrankung auch ein Hohlkreuz ausbilden, welche die veränderte Statik versucht zu kompensieren, die wegen des Rundrückens entsteht. Der gesamte Verlauf der Wirbelsäule bei einem Rundrücken mit Hohlkreuz wird als Kypholordose bezeichnet.

Prinzipiell besteht die Möglichkeit, dass Scheuermann auf lange Sicht keine Einschränkungen zur Folge hat. Sollte allerdings im Laufe der Krankheit ein sehr starkes Hohlkreuz ausgebildet werden, wobei die Dornfortsätze der Wirbel aufeinander liegen, kann dies sehr schmerzhaft sein. Außerdem kann es vorkommen, dass die Wirbel der Lendenwirbelsäule verlängert sind. Hierbei handelt es sich um sogenannte tonnenförmige Wirbel. Ebenso ist auch eine geringe Wirbelsäulenverkrümmung zu einer Seite denkbar, welche dadurch entsteht, dass sich Wirbelkörper auch in seitlicher Richtung verändern können.

Welche Symptome sind bei Flachrücken typisch?

Eine seltene Variante von Morbus Scheuermann ist der Flachrücken. Hierbei verändert sich im Verlauf der Krankheit der Wirbelsäulenverlauf im unteren Rücken, so dass im Lendenwirbelbereich ein Flachrücken entsteht. Sollte es sich um eine sehr starke Ausprägung handeln, kann die Lendenwirbelsäule sogar rückwärts und nicht nach vorne in Bauchrichtung gekrümmt sein. Fernen können auch sichtbare Veränderungen in dem Übergangsbereich von Lenden- zu Brustwirbelsäule entstehen. Insbesondere diese Veränderungen sind sehr oft mit Schmerzen verbunden.

Wann treten Rückenschmerzen auf?

Während zu Beginn der Erkrankung in der Regel keine Rückenbeschwerden auftreten, sind Rückenschmerzen im Laufe der Jahre und mit dem Alter keine Ausnahme. Außerdem verkleinern sich durch die Erkrankung die Zwischenwirbelbereiche und die Bandscheiben verschmälern sich, was auch Probleme verursachen kann.

Andere Ursachen, die Schmerzen bei der Scheuermann Erkrankung auslösen, ist die chronische Überbelastung der Rückenmuskulatur. Die Muskulatur versucht durch Anspannung die übermäßige Rückenkrümmung zu kompensieren. Ebenso kommt es vor, dass durch Scheuermann die Kapseln der Wirbelgelenke überdehnt werden. Außerdem kann es auch zu verstärktem Druck auf die Wirbelgelenke kommen, was wiederum Schmerzen verursacht.

Weitere Symptome von Morbus Scheuermann

Durch Morbus Scheuermann wird die Beweglichkeit der Brustwirbelsäule eingeschränkt, wodurch es Probleme gibt, wenn man versucht, den Oberkörper zu drehen. Darüber hinaus kann Scheuermann Bandscheibenprobleme verursachen, die sich vor allem im Alter äußern. Ferner verursacht die dauernde Fehlhaltung ausgeprägte Abnutzungserscheinungen an den Wirbelkörpern. Diese Verschleißerscheinungen äußern sich dann als Wirbelsäulen-Arthrose an den Wirbelsäulengelenken.

Darüber hinaus verändern sich auch die Gelenke, die Muskulatur und die Bänder, wodurch es im Endstadium der Erkrankung zu häufigen und starken Schmerzen kommt. Daher entstehen durch Morbus Scheuermann schmerzhafte, muskuläre Dysbalancen sowie myofasziale Reizungen an den Muskeln sowie deren Gewebsumhüllung.

Sprechen sie mit einem Facharzt

Die körperliche Veränderung speziell an der Wirbelsäule ist bei Morbus Scheuermann beendet, sobald die Wachstumsphase abgeschlossen ist also mit dem Ende der Pubertät. Allerdings bleiben die bis dahin erworbenen körperlichen Veränderungen weiter bestehen. Wie schlimm die Folgen der einzelnen Symptome Scheuermann tatsächlich sind, sollten Sie mit ihren Arzt genauer besprechen! Mittlerweile gibt es zahlreiche erfolgreiche Therapieansätze, mit deren Hilfe sich die Schmerzen, die mit Morbus Scheuermann einhergehen verringern lassen.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (26 Stimmen, Durchschnitt: 4,35)
Loading...
Letzte Aktualisierung: 22. Januar 2015 von Scheuermann-Info.de